PflegeanleitungPDF Download

Die richtige Pflege


Die richtige Pflege ist entscheidend!


Über lange Zeit wurde uns eingetrichtert, dass Funktionsbekleidung so wenig wie möglich gewaschen werden sollte um sie zu schonen. Das stimmt so nicht mehr! Die hochtechnische Bekleidung von heute will gewaschen werden. Das erhält nicht nur die Funktion, sondern verringert auch den Geruch und stellt eine erhebliche Werterhaltung dar. Generell ist zu sagen – alle wasserdichten, atmungsaktiven Materialien sind mit einem dauerhaft wasserabweisenden Finish (DWR – Durable Water Repellent) versehen. Das DWR Finish besteht aus einer Anzahl von Molekülen, die oben auf dem Stoff sitzen. Im Laufe der Zeit gehen manche davon kaputt, sie lösen sich oder knicken durchs Tragen.

Für die Pflege Ihrer Funktionstextilien empfehlen wir den Einsatz spezieller Pflegeprodukte von Holmenkol, um die besonderen Eigenschaften wie Wasserabweisung und Atmungsaktivität aber auch Hygiene und Sauberkeit zu erhalten.

Bei der Auswahl Ihres Waschmittels müssen Sie unbedingt darauf achten, dass der Seifenanteil so gering wie möglich ist und kaum, wenn nicht sogar gar keine Duftstoffe verwendet werden. Denn Funktionsbekleidung besteht aus Hohlfasern, die durch Seifenreste und Duftstoffe verstopft werden und somit ihre Funktion verlieren. Zu empfehlen sind Funktionswaschmittel aus dem Sportfachgeschäft. Sie reinigen funktionserhaltend. Achten Sie beim Waschen der Funktionsbekleidung immer auf das eingenähte Pflegeetikett – empfohlen wird in der Regel im Schonwaschgang bei 30° bzw. max. 40° Grad. Stopfen Sie die Waschmaschinentrommel nie voll. So verhindern Sie, dass Waschmittelrückstände die Membran verstopfen. Schließen Sie vor dem Waschen alle Reiß- und Klettverschlüsse und ziehen Sie eventuell Kapuzen aus dem Kragen.

Bitte verwenden Sie keinen Weichspüler! Weichspüler enthält Silikone, die sich um die Microfaser legen. Silikone sind naturgemäß nicht wasserlöslich. Die Membran verklebt und schränkt die Atmungsaktivität ein. Auch sind in herkömmlichen Waschmitteln Füllstoffe, Bleichmittel und optische Aufheller enthalten. Diese reduzieren nachweislich die Atmungsaktivität der Funktionsgewebe. Im Anschluss die Sachen auf einem Bügel an einem warmen Ort trocknen – keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Falls das Textil für den Trockner geeignet ist, immer im Schongang bei niedrigster Wärmezufuhr und nur für kurze Zeit trocknen. Vorsicht! Bei Erhitzung über 40 °C z.B. im Trockner verschmilzt die Membran/das Gewebe. Perlt das Wasser nicht mehr vom Außenstoff ab – dies erfolgt bei starker Benutzung und häufigem Waschen, sollten Sie die Imprägnierung wieder auffrischen.

Imprägnieren fördert die Atmungsaktivität! Durchnässte Oberstoffe von Funktionstextilien verhindern durch den aufliegenden Wasserfilm den Feuchtigkeitstransport von innen. Richtig imprägnierte Textilien/Schuhe schützen somit nicht nur vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, sondern fördern auch die Atmungsaktivität. Verwenden Sie ein Imprägnierspray aus dem Sportfachgeschäft für Funktionsbekleidung. Zum Imprägnieren die Kleidung auf einen Bügel ins Freie hängen und aus ca. 15 cm Entfernung gleichmäßig einsprühen. Dabei besonders auf Nähte und beanspruchte Stellen achten. Die Gleichmäßigkeit ist entscheidend, nicht die Menge! Auch Daune kann in der Waschmaschine gereinigt werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass im Schonwaschgang gewaschen wird und ein spezielles Daunenwaschmittel verwendet wird. Dieses enthält rückfettende Wirkstoffe, bewahrt die natürliche Isolation, das Wärmerückhaltevermögen und erhält den Loft. Wenn das Textil Trockner geeignet ist (beachten Sie bitte immer das eingenähte Etikett), ist immer die niedrigste Temperatur zu wählen. Keine Weichspüler oder Bleichmittel verwenden! Beachten Sie generell immer das eingenähte Pflegeetikett des Herstellers.

Unsere Empfehlung lautet: keine chemische Reinigung, bleichen oder bügeln. Imprägnieren nach jedem Waschen!

Atmungsaktives Leder sowie Leder-/Textilkombinationen (GORE-TEX®, OutDry®) erfordern ebenso eine besondere Pflege. Gerade bei Schuhen ist es wichtig, dass die begrenzte Fläche auf der der Feuchtigkeitstransport stattfindet, maximal genutzt werden kann. Ebenso muss die Wasserabweisung des Leders erhalten bleiben. Hierfür bietet der Fachhandel spezielle Schuhimprägnierungen an. Sie gewährleisten Wasser- und Schmutzabweisung und pflegen das Leder nachhaltig.



Download: Pflegeanleitung